Sindiso-Stand bei der Vereinsmeile im Kaufpark Neutraubling

Sonja Bestle Spendenaktionen
Am 20.07.2019 veranstaltete der Kaufpark in Neutraubling zum ersten Mal eine Vereinsmeile. 
Dabei durfte Sindiso einen Stand mit Kindereisenbahn, Kinderrollbandrutsche, Kinderschminken und Spiralkartoffeln organisieren.
Herzlichen Dank an alle, die sich eingebracht haben!!!!

Sindiso-Stand am Neutraublinger Abendflohmarkt

Sonja Bestle Spendenaktionen
Im Mai 2019 durfte Sindiso erneut einen Grillstand mit Spiralkartoffeln und alkoholfreien Getränken machen.
Dabei konnten einige Spenden für unser Projekt in Kenia zusammen.

Kuchenaktion 2019

Sonja Bestle Spendenaktionen

Im April durfte Sindiso auch dieses Jahr wieder eine Kuchenaktion im Warenhaus Globus veranstalten. Bei diesem Verkauf haben wieder zahlreiche Bäcker/innen über 300 Kuchen beigesteuert und sich viele Helfer/innen beim Verkauf engagiert. Dabei kamen mehr als 3300 Euro zusammen!

Autoverlosaktion von Sindiso e.V. im Warenhaus Globus Neutraubling

Sonja Bestle Allgemeines, Spendenaktionen
Am 05.01.2018 konnte Sindiso e.V. dem glücklichen Gewinner Helmut Setz aus Donaustauf den Hauptpreis, einen Fiat Punto, übergeben.
Sindiso e.V. bedankt sich recht herzlich bei der Geschäftsführerin von Globus Neutraubling Frau Blumenthal und ihren Mitarbeitern für die tolle Unterstützung.
Zudem möchte Sindiso e.V. allen Losverkäufern und Käufern dafür herzlichst danken, dass sie es  möglich gemacht haben alle 40.000 Lose innerhalb von ca. 3 Wochen zu verkaufen.
Mit dem dabei erzielten Gewinn kann gesichert werden, dass 300 Kinder und 60 Witwen fast ein Jahr lang in unserem Projekt betreut werden können.

Weihnachtliches Benefizkonzert zu Gunsten von SINDISO e.V.

Sonja Bestle Spendenaktionen

Das Benefizkonzert am 26.12.2017 in der Pfarrkirche Thalmassing, St. Nikolaus, sollte für die zahlreich gekommenen Anwesenden besinnlich und tief ergreifend werden.

Das Programm hierzu wurde von Frau Elisabeth Neumann und Herrn Dekan Pfarrer Anton Schober sehr gut konzipiert. D‘ Traublinger Musikant’n, stimmten zu Beginn feierlich mit dem Stück „Erhebet in vollen Chören“ ein. Sonor und gekonnt rezitiert, integrierten sich die Monologe von Hr. Pfarrer Schober zwischen den nachfolgenden musikalischen Werke. Die sehr abwechslungsreiche musikalische Erzählung begann mit den stimmkräftigen Männer des Kirchenchores Thalmassing. Gefühlsbetont folgten sie der Chorleiterin Elisabeth Neumann bei dem Lied „Der Engel des Herrn brachte Maria die Botschaft“. Im Anschluss stimmten die Frauen des Kirchenchores die Zuhörer andächtig auf den Weg Marias ein „Maria ging übers Gebirge“. Bevor man mit der Herbergssuche auch solistische Einlagen zu hören bekam, sang „Cantata Laetitia“ schwungvoll und mit viel Dynamik „Groß sein lässt meine Seele den Herrn“.  Nach dem Lied „Felsenharte Bethlehemiten“ mit dem Kirchenchor, leiteten d‘ Traublinger Musikant’n mit „Wachet auf ihr Menschenkinder“ harmonisch zu den weiteren solistischen Passagen von Maria und Josef über. Ergreifend erklang mit den zarten Stimmen der Sängerinnen von „Cantata Laetitia“ nun die erste Strophe „Stille Nacht, Heilige Nacht“. Die zweite Strophe wurde mit weiteren Stimmen des Kirchenchores voluminöser, als schließlich in der dritten Strophe die Bläser der d‘ Traublinger Musikant’n das Lied in einem feierlichen Mezzoforte festigten. Die Geburt Jesu im Stall, wurde mitfühlend durch die weiteren Lieder „Heilige Nacht“ und „Josef lieber Josef mein“ zum Ausdruck gebracht. Jubilierend erschallte danach das Lied „Nun freut euch ihr Christen“ bei dem die Blechbläser das Fundament, sowohl für die Chöre, als auch für die mitsingenden Besucher bildeten. Elisabeth Neumann, die auch die musikalische Gesamtleitung hatte, überzeugte zu jeder Zeit durch ihr sicheres Dirigat. Mit dem Lied der Chöre „Es kam ein Engel“ und dem Instrumentalstück „Kommet ihr Hirten“, thematisierten die Mitwirkenden, die Bekanntgabe der Engel an die Hirten über die Ankunft des Erlösers. Vor dem Segen durch Hr. Pfarrer Schober und die Bitte um eine großzügige Spende zu Gunsten „SINDISO“ überzeugte der Kirchenchor, wiederum mit guten solistischen Einlagen mit dem Lied „Transeamus usque Bethlehem“, die Anbetung bei der Krippe. Als gemeinsames Schlusslied ertönte sehr erhebend und aus aus aller Munde „O du fröhliche“. Hierfür wurden eigens Noten für Chorgesang mit Oberstimmeneinwürfe und Blechbläser arrangiert, was ein sehr harmonisiertes Klangbild ergab.

Überwältigend für alle 43 Mitwirkenden und auch für den Initiator des Konzerts und Leiter der d‘ Traublinger Musikant’n Helmut Winkler war der tosende und lang anhaltende Applaus. Das hatte auch positiven Einfluss auf die Spendenbereitschaft. Es wurden 1.468,30 Euro gespendet was noch auf 1.500€ aufgerundet wurde. Diese phantastische Summe wird dafür verwendet werden, eine ausreichende und ausgewogene Ernährung der Kinder im Projekt in den nächsten Monaten sicherzustellen. Hierfür ein herzliches „vergelt’s Gott“.

Top